.

Fahrplan / Fahrpreise Teckel

 

Linienband Ruhrtalbahn Linie Ruhrtal und Linie Teckel

Die Teckelfahrten werden in 2017 nicht mehr fortgeführt. Dafür gibt es mehrere Gründe. Hier die wichtigsten:

1.   Die Kosten für die Erbringung der Leistungen auf dem Streckennetz der Deutschen Bahn AG sind einfach zu hoch. Die Trassen- und Stationspreise steigen ständig und haben ein Maß erreicht, dass mit "normalen" Fahrkartenpreisen im Linienverkehr nicht finanziert werden kann.

2.   Die Zukunft der Schienenstrecke zwischen Hagen- Haspe und Ennepetal ist mehr als ungewiss. Der bisherige Streckenbetreiber wird den Betrieb nicht mehr fortführen. Ob der neue Eigentümer den Betrieb fortsetzen möchte, ist noch nicht bekannt.

3.  Das ungewöhnliche Abfertigungsverfahren auf der Strecke zwischen Haspe und Ennepetal erfordert die Mitfahrt von speziell ausgebildeten Personalen. Leider ist hier nur ein Lotse verfügbar, der altersbedingt nicht mehr alle Fahrten mitfahren möchte. Eine Ausbildung anderer Personale ist teuer und zeitaufwändig und steht in keinem Verhältnis zu den 7 Fahrplanfahrten eines Jahres.

Schade, es war viele Jahre ein toller Betrieb auf der Ennepetalbahn. Aber auch ein nostalgischer Eisenbahnbetrieb kann dauerhaft nicht gegen Rahmenbedingungen anfahren, die einfach nicht stimmen. Wenn allein die Zuführung eines Zuges von Bochum-Dahlhausen nach Hagen Hbf Kosten in Höhe von ca. 200 € Trassenkosten verursacht, kann das nicht klappen. Oder halt nur mit großer Unterstützung Dritter.

Für genau diese Unterstützung möchten wir uns bei den Städten Herdecke, Gevelsberg, Ennepetal sowie beim Ennepe-Ruhr-Kreis bedanken. Ohne diese Hilfe wäre die vielen schönen Fahrten zwischen 2007 und 2016 nicht möglich gewesen.

Powered by Papoo 2012